WIR SPINNEN. NETZE FÜR ZEIT UND SICHERHEIT.
Wander AG - Zutrittskontrolle, Türmanagement
Wander AG - Zutrittskontrolle, Türmanagement

Aufgabenstellung

Neues Schliesssystem für die Ovomaltine-Herstellerin

Diese Schweizer Lebensmittel-Institution nahm 1865 in einem Berner Laboratorium ihren Anfang. Unterdessen ist daraus eine Weltmarke geworden. Produktionsgeheimnisse müssen geschützt und die Lebensmittelsicherheit gewährleistet werden. Das haben wir mit folgenden Massnahmen erreicht:

  • Sicherheitsberatung // -
  • Engineering //-
  • Zutrittskontrolle // -
  • Türmanagement

Auf einen Blick

Die wichtigsten Eckdaten zum Liefer- und Installationsumfang

400

Lizenzen

20

Online-Leser

55

Offline-Leser

HERAUSFORDERUNG

Zutrittskontrolle basierte auf Vertrauen

Dieses Wahrzeichen der Schweizer und internationalen Ernährungslandschaft (70% Exportanteil) wird nach wie vor im beschaulichen Neuenegg hergestellt, wie auch weitere Ovo- und Isostar-Produkte. Während die Produktionsanlagen in diesem Werk modern und automatisiert sind, waren die Sicherheitsvorkehrungen nicht auf dem neusten Stand. Das Gelände ist zwar eingezäunt, viele Türen und Tore jedoch, vor allem zu den Produktionshallen, die meiste Zeit unverschlossen.

Vertrauen ist gut, (Zutritts-) Kontrolle ist besser, sagte sich die Geschäftsleitung und veranlasste die Evaluation eines elektronischen Schliesssystems. Bei einem dezentralen, beinahe 100 Jahre alten Gebäudepark ist ein solches Projekt mit einigen Knacknüssen verbunden.

LÖSUNG

Fast ausschliesslich Offline-Leser

Im Rahmen eines Engineering-Auftrags durften wir die Machbarkeit prüfen sowie bei der neutralen Ausschreibung unterstützen. Dass wir dann auch offerieren durften und schliesslich gegen sechs Mitbewerber den Zuschlag erhielten, freute uns besonders. Von 76 betroffenen Türen und Toren sind deren 70 offline, d.h. nicht an eine zentrale Steuerung angeschlossen. Dies ganz bewusst, denn die Verkabelung der zum Teil weit auseinanderliegenden Standorte wäre viel zu aufwändig gewesen. Die Zutrittsberechtigung ist auf dem Badge hinterlegt, der Offline-Leser gibt den Auf- oder Zu-Befehl selbstständig. Die Berechtigungen jedoch werden zentral in der webbasierten SIAXMA® Software verwaltet und von den Mitarbeitenden wöchentlich via Update-Leser aktualisiert.

Knifflige Anpassungen an den Türen

Die konstruktiven Anpassungen an den Türen und die Auswechslung der Schlösser waren sehr anspruchsvoll. „Wir hatten jedoch top Handwerker für die Schreiner- und Schlosserarbeiten, die uns in einzelnen Fällen sogar neue Türdrücker nach Mass anfertigten“, bestätigt Stephan Schwander. „So haben es Siaxma und die anderen Partner geschafft, die bestehende Infrastruktur komplett zu übernehmen und in das Sicherheitskonzept zu integrieren.“

Gute Akzeptanz durch Mitarbeitende

Mit den gleichen Badges kann z.B. an Verpflegungsautomaten und in der Kantine bargeldlos bezahlt werden; dabei sind je nach Benutzergruppen bereits Rabattierungen hinterlegt. Die IT-Abteilung hat zudem das Login ins Computersystem und die firmenweite Benützung der Drucker auf den Chip geladen, der mit LEGIC Prime und Advant zwei Generationen Lesetechnologie enthält.

Referenzbericht Wander AG